Für wen ist die Osteopathie?

Die Osteopathie ist für jede Altersklasse geeignet, da es nicht um die Symptombehandlung geht, sondern um die funtkionelle Veränderung der verschiedenen Systeme.

 

Nachfolgend sind nur einige Beschwerden aufgeführt, bei denen eine Osteopathische Behandlung indiziert ist.

  • Beschwerden des Bewegungsapparats : Rücken oder Nackenverspannungen und Schmerzen, Hüft/ Knie oder Schulterschmerzen, Karpaltunnelsysndrom, Verstauchungen der Gelenke, Interkostalschmerzen, Hexenschuss, Neuralgien, Muskelverletzungen, Muskelverkrampfungen, Sehnenentzündungen, Schleudertraumen

  • Funktionsstörungen des Verdauungssystems : Schluckstörungen, Magenschmerzen, Sodbrennen, Verdauungsstörungen z.B. Verstopfungen, funktionelle Darmerkrankungen, Übelkeit, Blähungen

  • Funktionsstörungen im urologischen und gynäkologischen Bereich : Menstruationsbeschwerden, wiederholte Harnwegsinfekte, Beckenbodenschmerzen, Schwangerschaftsbeschwerden, hormonelle Schwankungen, Inkontinenz

  • Funktionsstörungen des neurovegetativen Systems

  • Funktionsstörungen im Kiefer/Kopf- und HNO-Bereich :  Prophylaxe wiederholter Nasennebenhöhlen- oder Mittelohrentzündungen, Bronchitiden; Schwindelgefühl, Bruxismus, Kiefergelenkprobleme
    Atembeschwerden: Zwerchfellhochstand, Kopfschmerzen, Tinnitus

 © 2020 Susanne Marx

 Praxis für Osteopathie Richterswil